Rayk Goetze

Rayk Goetze thematisiert in seinen Bildern die großen Themen, fest in der Tradition der Kunstgeschichte verankerte Motive. Goetze ist ein malender Alchemist, er löst das Motiv aus dem Kontext und transferiert es in die Gegenwart. Seine Bilder vereinen auf der einen Seite altmeisterliche Präzision des Farbauftrags mit starkem, flächigem Farbauftrag und erzeugen mit ihrer düster leuchtenden Farbigkeit eine besondere Aura und Spannung, die die Bilder in die heutige Zeit transferieren. Rayk Goetze bewegt sich zwischen den Polen der Faszination schöpferischer Möglichkeiten und einem Spiel mit den Mächten, einer Malerei aus tiefster Überzeugung, die durch ihre Thematik ebenso besticht, wie durch ihre Ambivalenz und Erzähltiefe.

Preis auf Anfrage

1964

geboren in Stralsund, Deutschland

1975-81

Fachhochschule für Sport, Potsdam

1981-84

Stahlschiffbauer und Abitur, Rostock

Unterwassermarinetaucher bei der Volksmarine

ab 1991

Studium der Malerei, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Arno Rink und Neo Rauch

1995 - 96

Studium an der Accademia di Belle Arti, Florenz, Italien

1997

Diplom der Bildenden Kunst  A

2000

Aufbaustudium bei Prof. Arno Rink, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

2021

"Zärtliche Zeiten", Josef Filipp Galerie, Leipzig
"Das Kommando", Kunsthalle Kühlungsborn
"Hell Sehen", Galerie Fabra Ars, Magdeburg

2020

"In A Gadda Da Vida", Galery Amart, Wien
"Vertreibung aus dem Paradies", Galery Supper, Baden-Baden

2019

"Über Mütter", Josef Filipp Galerie, Leipzig
"Nordschiff," Petrikirche Rostock 
"Galerie Joost van Mar", Warnemünde

2018

"Dark Ruhm", Gudberg Nerger, Hamburg
"Rayk Goetze", Galerie Amart, Wien
"Zärtliche Zeiten", Galerie Kristine Hamann, Wismar
"Status Quo", Kunstverein zu Hohenaschau
"Héroïne", Galerie Charron, Paris

2017

"Barbaric Splendour", Galerie Charron, Paris

2022

"Das Pferd frisst keinen Gurkensalat", Kunstraum, Potsdam
"Aufbruch, Galerie Supper", Baden-Baden
"MashUp VII", Leipzig

2019

"The Leipzig Connection", Kunsthalle HDLU, Zagreb, Kroatien
"Doubles", Kunsthalle der Sparkasse, Leipzig

"30 ziehen durch die Stadt", Galerie Affenfaust, Hamburg
"Deutschland…", Galerie Eigenheim, Weimar
"In your face", Galerie Irrgang, Berlin
"MashUp V," Dietzholdraum, Leipzig
"Palimpsest, Double-Show", Galerie Anette Müller, Düsseldorf
"Quello chi rimane", Museo Civico, Casale Monferrato, Italien

2017

"Was bleibt", Schlossgalerie, Parz
"Quello chi rimane", Palazzo Ducale, Mantua
"MashUp IV", Barlachhalle, Hamburg
"Oho!", Galerie Supper, Baden-Baden

2016

"FiguRatio", GersonHöger Galerie, Hamburg
"Fingerspitzengefühl", Gudberg Nerger in Asplund, Stockholm

2015

"Salon der Gegenwart", Hamburg
"Dear Darkness", Michael Fuchs Galerie, Berlin
"Malreich Wandelbar", Galerie Supper, Baden-Baden mit Anton Henning und Uta Schotten
"Werkschau", Spinnerei, Leipzig

2014

"It’s Only Painting [But I Like It]", Josef Filipp Galerie, Leipzig

2013

"Boys, You are my mirror", Galerie Potemka, Leipzig

2012

"Salon de Beauté", Galerie Potemka, Leipzig
"Menschenbilder", Lucas-Cranach-Haus, Wittenberg

2011

Stipendiatenausstellung, Galerie am Alten Markt, Rostock
Lucas-Cranach-Preis, Kronac

2010

"Sachsen am Meer", Staatliche Kunstsammlungen Gera
17. Leipziger Jahresausstellung, Josephkonsum Leipzig

2009

Werkschau, Baumwollspinnerei, Leipzig
self image, Nietzsche-Kongress, Naumburg

2007

Korrespondenz, Montevideo, Uruguay

2006

"NewKidzOnTheBloc", mit Chris Hinze, Speicherstadt Potsdam

2005

"Die Potsdamer Kunstszene", Galerie Sperl, Potsdam

2000

"eyland 2", Sprayer-Projekt, Potsdam / Berlin

Anfragen