Mirko Schallenberg

Mirko Schallenbergs Bilder sind moderne Stillleben. Auf den ersten Blick erkennbar ist das ausgeprägte Gespür des Künstlers für Stofflichkeit und austarierte Kompositionen, Materialität und Räumlichkeit. Er malt Gegenstände aus seiner eigenen, umfangreichen Materialsammlung und stellt sie in einem neuen Kontext zusammen. Skizzen und das Erstellen eines dreidimensionalen Modells gehen den Arbeiten voraus. Das Modell dient dem Künstler dabei lediglich als Erprobung der Bildidee, nicht um abgemalt zu werden. Die Malweise ist realistisch, seine gegenständlichen Protagonisten setzt Mirko Schallenberg in akribischer, beeindruckender Sorgfalt in eine bewusste Interaktion. Das eigentliche Merkmal der Bilder des in Berlin lebenden und arbeitenden Künstlers ist das konstruierte Arrangement. Die sehr ästhetisch und gekonnt arrangierten Alltagsgegenstände sind in kraftvoller und stofflicher Haptik ausgeführt und treten miteinander in Beziehung. Eine konstruktive, metaphysische Malerei, die sich mit den Rätseln unserer Realität auseinandersetzt.

1967

geboren in Northeim

 

1989

Studium Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig

 

1995

Gründung der Malergruppe Konvention

1997

Diplom Freie Kunst

1998

Meisterschüler bei Prof. Hermann Albert
Stipendium Künstlerhaus Meinersen

2000 - 2002

Gründung der Produzentengalerie Konvention, Berlin

 

2002 - 2005

Gründung des Kunstvereins Blauer Salon e.V., Berlin

seit 2016

Lehrauftrag an der Akademie für Malerei, Berlin

Mirko Schallenberg lebt und arbeitet in Berlin

2014

„Dingfest“, Galerie Friedmann-Hahn, Hrsg. Art In Flow Verlag, Berlin

2012

„still in motion“, Hrsg. Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2022

„Geometrie des Zufalls", GALERIE VON&VON, Nürnberg

2019

„Nexus“, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

 

2018

Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt/Main
„Berliner Realismus“, Galerie Cyprian Brenner, Schwäbisch Hall

2017

„Mit dem zweiten Blick“, Galerie Lauth, Ludwigshafen
„Nexus“, GALERIE VON&VON, Nürnberg
Art Karlsruhe, Gallery Friedmann-Hahn

2016

Hallescher Kunstverein, Halle
Art Karlsruhe, Galerie Friedmann-Hahn
Artgeschoss, Internationale Kunstausstellung, Braunschweig
Kunstmuseum Bad Frankenhausen

2015

„Lauf der Dinge“, Galerie Meier, Freiburg

2014

„Dingfest machen“, Emslandmuseum, Sögel
„Geometrie der Dinge“, Kunstverein Kirchzarten

2013

Städtische Galerie Petershagen

2012

„Otto Dix aus der Privatsammlung Gunzenhauser und großformatige Malerei aus Berlin“, Stadtgalerie Altötting, Leipzig, München
Galerie Meier, Freiburg

2009

„Das Leben der Dinge“, Gotisches Haus, Berlin
Galerie Artforum, Hannover

2008

„still in motion“, Galerie Schmalfuss, Marburg

2007

„Das Leben der Dinge“, Galerie Open, Berlin
„Kubus“, Galerie von Zufall und vom Glück, Hannover

2006

Kunstmesse Karlsruhe, Galerie Artforum, Hannover

2005

Kunstverein Blauer Salon, Berlin
Gallery Artforum, Hannover
Art Fair Karlsruhe, Gallery Artforum

2021

„Bildergeschichten“, Städtische Galerie Bad Reichenhall

2020

„15 Jahre Galerie Friedmann-Hahn“, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin 
„schwarze Kohle, rothe Erde, gelbe Flammen“, Galerie Villa Novilla, Berlin 

2019

„tierisch gut“, Galerie Root, Berlin

2018

„Accrochage“, Galerie Falkenberg, Hannover
„Komplizen“, Galerie Falkenberg, Hannover
„Kunstessenzen“, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2017

„11 in 4“, GALERIE VON&VON, Nürnberg
„Double Act“, Galerie Brötzinger Art, Pforzheim (zusammen mit Kathrin Rank)
„Best of I & II“, Galerie Cyprian Brenner, Schwäbisch Hall und Hüttlingen-Niederalfingen
„Still alive“, Galerie Schmalfuss, Berlin
Galerie Lauth, Ludwigshafen

2016

Art.Fair, GALERIE VON&VON, Köln
„Malverwandtschaften“ Kunsthistorisches Museum Stralsund
Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2015

„Lauf der Dinge“, Galerie Meier, Freiburg
„Kerngebiete“, Galerie Schmalfuss, Marburg
„Beziehungsweise“, Kunstverein Heidenheim
Galerie Schmalfuss, Berlin

2014

„Behausung“, VBK, Berlin

2013

Städtische Galerie Petershagen
„PArt3“, Petershagen

2012

„Behausung“, VBK, Berlin
„Wenn die Malerei den Dingen lauscht“, Kunstverein Schöningen
„Von Dingen und Räumen“, Kunstverein Herrenhaus Heinrichsruh
Galerie Töplitz, Werder
Kunstverein Freiburg
Losito Kunstpreis, Großes Waisenhaus zu Potsdam
Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2011

„Z50“, Hotes-International Fine-Art, Projektraum, Freies Museum Berlin
Kunstverein Aschau
Galerie Schmalfuss, Marburg
„still in motion“, Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2010

Galerie Friedmann-Hahn, Berlin

2009

„still in motion“, Gallery Friedmann-Hahn, Berlin
Art Residency Meinersen

Einspruch gegen den ersten Eindruck
Das Stillleben im 21. Jahrhundert
Anfragen